Alle kreativen Wege für den Besten Sommer-Sex, wenn es zu warm ist.

Letzte Woche war es mal wieder soweit und ich wollte das Wild, mit ihren göttlichen Rundungen, erlegen. Aber in der Sekunde, in der ich auf ihr lag, wurde der Raum zwischen unseren Körpern von klebrigen und unaufhaltbaren Flüssigkeiten heimgesucht. Manche sagen dazu auch „Schweiß“. Sie konnte kaum atmen. “LASS MICH LOS!” Schrie sie. “ES IST ZU HEIß HIER DRIN.”

Es war entschieden – TOOO HOT TO FUCK! Alles ich das realisierte, war mir klar, einen großen Fehler gemacht hatten: mangelnde Vorbereitung. Ich habe mich wie in einer Zwickmühle gefühlt und musste kurze Zeit Angstzustände leiden, denn ich dachte, dass die Zeit für spontanen Sex bis zum Herbst vorbei ist. Akzeptiere es, flüsterte mir mein schwaches Ich ins Ohr! Doch das böse und willige Ich hingegen, war ganz anderer Meinung: Du Schwachkopf… Ich gebe mich nicht, mit keinem Sex zufrieden. Lass dir etwas einfallen und plane. Ein Jäger im Wald, der seine Beute erlegen will, tut dies schließlich auch nicht unvorbereitet.

11 Möglichkeiten für Sex, wenn es draußen zu heiß ist.

 

1. Starte die Klimaanlage, bevor Du ausgehst.

Gigolo, ich weiß, dass die Rechnungen für die Klimaanlage diesen Sommer schon extrem hoch sein wird, aber willst Du wirklich “Kein Sex bis zum Herbst” zu deiner Liste des Leidens hinzufügen? Wenn Du Sex haben willst, dann schalte die Klimaanlage ein, bevor Du deine Liebste mit nach Hause nimmst. Niemand wird Dich vögeln, wenn ihr in Deine Wohnung kommt und es eine klebrige, feuchte Biosphäre ist. Prioritäten festlegen und dafür sorgen, dass andere Körperstellen heiß und feucht werden.

 

2. Ventilator, Ventilator, Ventilator.

In den Zeiten des „Hitze-Kampfes“, ist die Klimaanlage vielleicht nicht genug. Hol dir Unterstützung: Tada – ein Ventilator in Verbindung mit einer Klimaanlage. Drehe diesen zu Deinem Bett und lass dich von der Kühle der Klimaanlage und der Luft des Ventilators zur Höchstform kühlen. Du wirst schnell vergessen, dass Du in einer Studiowohnung ohne natürliches Licht festsitzt und dich stattdessen auf eine tropische Insel versetzt fühlen, wenn du es deiner Liebsten mit genügend Rückenwind besorgst. Lass dich keiner Illusion hingeben – es wird nicht ganz so traumhaft, wie auf Koh Phangan, aber es wird deine Chancen erhöhen, zum Zug zu kommen.

 

3. Strip before you get down

Sich gegenseitig in Momenten feuriger Leidenschaft verführerisch auszuziehen ist sexy und alles, aber dafür ist es zu heiß. Du streifst deiner Angebeteten das weiße T-Shirt über den Kopf. Doch anstelle auf ihre knackigen Brüste zu achten, wird dein Blick von den gelben Flecken auf dem T-Shirt im Achsel-Bereich weggelenkt und lässt dich in eine Schockstarre verfallen. Wenn du Sex haben willst und nicht dabei auf solche Feinheiten achten willst, zieht Euch vorher alleine aus und springt nackig in die Liebes-Koje. Eure Lust, wird es Euch danken.

 

4. Pfefferminzgeschmack könnte dein Gehirn austricksen.

Wenn Du bei dieser Hitze einen geblasen haben möchtest, dann sei vorbereitet. Ernsthaft! Aromatisiertes Gleitmittel wird das Blowjob-Erlebnis ein wenig appetitlicher gestalten. Nichts ist schlimmer, als wenn jemand deine verschwitzte Liebes-Stange in den Mund nehmen muss (auch obwohl du vor 5 Minuten geduscht hast). Warum geht Ihr nicht noch einen Schritt weiter? Mit etwas Pfefferminzöl abkühlen lassen. Du kannst vielleicht sogar dein Gehirn dazu bringen, zu vergessen, wie ekelhaft es draußen ist. Ich bin ein großer Fan vom essbaren BIO Gleitmittel & Massageöl (Limette & Pfefferminzöl). Es ist das perfekte Gegenmittel gegen diese tropischen Temperaturen.

 

5. Die Sonnenstrahlen der Unlust

Halte Deine Jalousie unten und schaffe die Illusion einer abgedunkelten Sex-Höhle. Halte die Sonnenstrahlen der Unlust von der Erwärmung Deiner Boudoir fern. Du musst sie sowieso schließen, um die Spanner fernzuhalten. Wenn Du vermeiden kannst, dass die Sonne in Dein Zimmer kommt, tue es einfach. Sex ist besser als Vitamin D, oder?! … Irgendjemand anderer Meinung?

 

6. Eine Schale mit Eis

Erhöhe Eure sexuelle Einsatzmoral und bringt Eure Temperatur runter, in dem Du die Eisschale, die deine Mutter dir zu Weihnachten gekauft hat, mit ins Bett nimmst. Nehme einen Eiswürfel zwischen Daumen und Zeigefinger und führe den Eiswürfel entlang der erogenen Zonen, wie den Brustwarzen und zwischen den inneren Oberschenkeln, Deiner Eiskönigin entlang.

 

7. Probiere die “Kein-Körperkontakt-Sexposition” aus

Bleib immer schön weit entfernt, von der Missionarsstellung. Ok? Probiert andere Sexstellungen aus, bei denen sich Euer Körper nur ganz selten berührt. So habt Ihr nicht das Gefühl, dass ihr Euch in jeder Sekunde verletzen könntet, weil Eure Körper nur am Rutschen sind und der Bettpfosten Euch ansonsten unsanft aufhalten wird. Doggy-Style ist der absolute Tipp, wenn es um “Kontakarmen Sex” geht.

 

8. Vor dem offenen Kühlschrank.

Wenn Du diese hart verdienten Euros sparen willst und Deine Klimaanlage nicht auf arktische Temperaturen einstellen willst, könnt ihr es auch vor dem Kühlschrank mit geöffneter Tür treiben. Die Kombination aus Körperschweiß und kühler Luft aus dem Kühlschrank ist der Hammer. Und dann, nachdem ihr beide einen weltbewegenden Orgasmus hattet, könnt ihr in den Kühlschrank greifen und euch ein paar Bier holen. Boom.

 

9. Gehen es langsam an

Um einen Hitzschlag zu verhindern, versuche es Deine Herzfrequenz so niedrig wie möglich zu halten. Wenn Du nach Pound Town mit 100 KMH vögelst, wirst Du überhitzen und es wird keinen Spaß machen. Anstatt es wie ein paar läufige Gorillas anzugehen, entscheide Dich für ein langsames und sinnliches Liebesspiel. Es ist zu heiß für den Pornosex, mein Freund.

 

10. Dusch-Sex könnte Spaß machen (ausnahmsweise)

Dusch-Sex ist kompliziert und nicht immer der Knaller. Selten erzeugt es einen Orgasmus und oft einen angespannten Rücken. Aber es ist Sommer, und die Möglichkeiten sind hier ziemlich begrenzt. Sex in der Dusche ist besser als kein Sex. Und wenn Du jetzt völlig ahnungslos bsit, wie man Sex in der Dusche anstellt, dann belese Dich kurz.

 

11. Akzeptiere es – es wird schwitzig und ekelhaft.

Am Ende des Tages musst Du grinsen. Es einfach ertragen, dass es ekelhaft wird. Es ist nicht zu vermeiden, dass es ein tropfendes, abscheuliches, überhitztes Durcheinander wird, wenn es draußen so verdammt heiß ist. Es ist Sommerzeit und Sommer bedeutet SWEAT. Nimm es an. Es sind nur noch ein paar Monate, bis du wieder mit Mütze und Schal in deiner ausgekühlten Wohnung vögeln kannst, weil die Betriebskosten durch die exzessive Klimaanlagen-Nutzung explodiert sind und du deshalb nicht die Heizung anstellen willst.