Nur 24 Stunden in Berlin – Was muss ich sehen?

Nur 24 Stunden in Berlin sind nicht viel. Ok, ich untertreibe. 24 Stunden sind für eine so weitläufige Stadt wie Berlin ein Tropfen auf den heißen Stein. Dennoch ist es manchen nicht vergönnt eine ganze Woche oder sogar ein paar Monate in dieser genialen Stadt zu haben. Doch was tun, wenn das Angebot an Sehenswürdigkeiten so erdrückend ist? Einen jungen Mann darüber entscheiden lassen, der mittlerweile schon über 7 Jahre in Berlin lebt. Es ist natürlich nur eine Geschmacks- und Interessensache, aber ich habe Orte in Berlin gesehen, die ich definitiv erwähnen würde, falls mich jemand fragt, welche Orte er gesehen haben sollte, wenn er nur 24 Stunden in Berlin zur Verfügung hat. Et voilà – Hier sind sie.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 9:15 Uhr Ankunft Flughafen Tegel

Nehmen wir mal an, du landest morgens um 9:15 Uhr am Flughafen Berlin Tegel und willst keine Zeit in einem Hostel oder in einem Hotel verschwenden und sagst dir ganz bewusst – geduscht wird erst morgen wieder. Gute Entscheidung. Du trägst also ein Outfit, dass zu allen Situationen passend ist und 3-Wetter-Taft fixiert deine Haare zu einem wahren Style-Olymp. Du bist gut vorbereitet! Gehe auf die Suche nach einem Schließfach, in dem du deine Tasche verstauen kannst, damit du für jede Schandtat beide Hände zur Verfügung hast. Mit dem Bus TXL 100 kommst du perfekt vom Flughafen zum Alexanderplatz, von wo aus unsere 24 Stunden Tour startet.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 10:15 Uhr Ankunft Alexanderplatz (Aussichtsplattform Hotel Radison Blue)

Wie war die Busfahrt? Wahrscheinlich konntest du bis jetzt noch nicht die ganze Schönheit Berlins sehen. Lass dich nicht beunruhigen – es wird besser. Du stehst jetzt mitten auf dem Alexanderplatz und wenn du dich einmal komplett um deine Achse wie ein Brummkreisel drehst, dann wirst du den Brunnen, die Weltuhr und den ein oder anderen Polizisten sehen. Das ist der Alexanderplatz. Recht unspektakulär und grau – aber ein wesentlicher Bestandteil Berlins. Warum du hier bist, wenn es da so grau und unspektakulär ist? Eine Möglichkeit wäre auf den Berliner Fernsehturm zu klettern um die Polizeiaufmerksamkeit auf dich zu lenken. Eine andere wäre, dass du dich auf dem Weg in das große Hotel „Radison Blue“ machst. Dort hast du die Möglichkeit, verglichen mit dem Berliner Fernsehturm, relativ günstig einen atemberaubenden Blick über die Dächer Berlins zu erleben. Nimm dir ein paar Minuten Zeit, setzt dich in einen der Liegestühle und bestell dir ein Bier. Ich weiß, dass die Zeit drängt, aber diese Art deine Seele baumeln zu lassen, hast du dir verdient. Falls du zu den Adrenalin-Junkies gehörst, kannst du dich auch von der Terrasse im freien Fall abseilen lassen.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 11:15 Uhr Ankunft Hakescher Markt (Monbijou-Brücke)

Ich hoffe, dass dir bei dem freien Fall nichts aus dem Gesicht gefallen ist. Ab geht es auf wackligen Beinen immer entlang der S-Bahnlinie in Richtung Hakescher Markt. Der Hakescher Markt ist einer meiner Lieblingsplätze in Berlin. Es ist wahrlich kein Geheimtipp, aber ich mag den Charme der S-Bahnbögen und der vielen Nationalitäten die sich hier tummeln. Da du aber noch einen strammen Zeitplan vor dir hast, versuche die Eindrücke beim Vorbeigehen aufzusagen. Schöne Gegend oder? Du müsstest jetzt ungefähr auf Höhe des Monbijou-Parks sein. Genau vor dir liegt die Monbijou-Brücke. Ich weiß, dass es nur eine Brücke ist, aber nimm dir auch hier wieder etwas Zeit (in Verbindung mit einem Glas Wein) und setzt dich auf das steinerne Geländer der Brücke. Das fühlt sich so an, als wenn du wieder ein Kind wärst oder? Die Beine baumeln hinunter und du überlegst, wie hoch das wohl ist. So viele Leute, die mir zuwinken, weil sie eine Boots-Tour machen. Du darfst ruhig Lächeln und zurück winken. An besonders sonnigen und lauen Frühlingstagen machen es sich eine Menge Straßen-Musiker in deiner Nähe gemütlich und beginnen zu spielen. Mach deine Augen zu, trinke einen Schluck Wein, atme ein, atme aus und genieße den Moment.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 12:15 Uhr Ankunft Friedrichstraße (Café Zimt und Zucker)

Nur von Bier und Wein wird man nicht satt und wenn ich das grad richtig gehört habe, hat dein knurrender Magen die sanften Klänge der Straßen-Musiker gestört. Also hoch mit deinem Po und spaziere entspannt an der Spree in Richtung Friedrichstraße entlang. Nach ungefähr 10 Minuten Fußmarsch kommst du bei dem gemütlichen Café Zimt und Zucker an. Stop!!! Du wolltest dir doch nicht etwa drinnen einen Platz suchen. Wenn du Glück hast, ist bei dem tollen Wetter auch noch ein Platz direkt an der Spree frei. Das ist auch der Grund, warum du herkommen solltest. Die Spree – nicht der sauberste Fluss Deutschlands, aber wir in Berlin geben uns mit dem zufrieden, was Mutter Natur uns zur Verfügung stellt. Schon wieder diese Boote. Werden deine Arme schon lahm vom ganzen winken? Bestell dir zur Stärkung etwas von den eher typisch deutsch/ österreichischen Speisen und verschnaufe ein wenig. Nicht zu lange. Du weißt, dass du noch einige Stunden vor dir hast.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 13:15 Uhr Ankunft Brandenburger Tor (Ziel ist der Tiergarten)

Was? Du würdest gerne einen Mittagsschlaf machen? Nicht mit mir. Du setzt jetzt schön einen Fuß vor den anderen. Es geht von der Friedrichstraße in die Straße Unter den Linden. Nach einem kurzen Parkour durch die Touristen-Massen siehst du in nicht so weiter Ferne das Brandenburger Tor. Das Brandenburger Tor gehört nun mal zum Standard-Programm, auch wenn man nur 24 Stunden zur Verfügung hat. Es genügt aber, wenn du dich beim Vorbeigehen von den Eindrücken berieseln lässt. So einfach kommt man von Ost nach West;) Du stehst jetzt hinter dem Brandenburger Tor und siehst bei so einem tollen Wetter wie heute die Sieges-Säule. Das ist aber nicht unser Ziel. Investiere noch kurz einen Blick nach rechts, wo du den Berliner Reichstag sehen wirst. Ab über die Straße und rein ins Grüne. Der Berliner Tiergarten – hier wollte ich dich herführen und dich zu einem tollen und entspannendem Spaziergang überreden. Du hast vorhin den Anschein erweckt, als wenn du müde bist. Hier ist deine Erlaubnis von mir dir eine ruhige Stelle zu suchen, dich auf die Wiese zu legen, deinen Blick in die vorbeiziehenden Wolken zu richten und langsam einzuschlafen. Ähhh – entschuldige bitte. Stell dir mal bitte den Wecker auf 15:15 Uhr. Dann geht es weiter.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 15:15 Uhr Der Wecker klingelt (Ziel Potsdamer Platz – Fahrradverleih)

Gut geschlafen? Das war eine gute Idee mit dem Nickerchen. Denn du wirst deine Energie noch benötigen. Der Tag ist lang und vielversprechend. Es geht jetzt weiter in Richtung Potsdamer Platz. Das Brandenburger Tor zieht auf der linken Seite wieder an dir vorbei und kurz dahinter siehst du etwas, das wie ein Labyrinth aussieht, aber keines ist. Das ist das Holocaust-Mahnmal, das leider viele Leute als Kletter-Park missbrauchen. Ankunft Potsdamer Platz – sieht ziemlich modern aus oder? Ich möchte aber, dass du dich nicht zu lange mit den modernen Gebäuden beschäftigst, sondern dass du dich während deiner 24 Stunden in Berlin wie ein Berliner fühlst und Berlin auch von dieser Perspektive siehst. Mittlerweile gibt es eine Menge Apps, über die man sich ein Fahrrad flexibel ausleihen und an einem anderen Platz wieder abgeben kann. Ich empfehle dir „Next-Bike“. Ich war bisher immer zufrieden mit dieser Möglichkeit ein Fahrrad auszuleihen.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 15:45 Uhr Abfahrt Potsdamer Platz (Ziel Eastside-Gallery)

Schwing dich auf den Sattel und fahre zurück in Richtung Alexanderplatz und anschließend zur Eastside-Gallery. Die Strecke bis zur Eastside-Gallery solltest du in etwa 40 Minuten schaffen. Das ist ein gemütliches Tempo zum Fahren und zum Dinge auf sich wirken lassen. Diese leicht kühle Brise, wenn du so dahinfährst und du nicht weißt, in welche Richtung du zuerst schauen sollst. Stell dein Fahrrad in eine der Stationen ab und schlendere die Eastside-Gallery entlang. Hier ist auch wieder Touristen-Slalom-Lauf angesagt – aber hey, du bist einer von ihnen. Lass dich von jemandem vor der Eastside-Gallery fotografieren und schicke ein Bild zu deiner Familie.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 17:00 Uhr Ankunft Oberbaumbrücke (Ziel Prater Biergarten U-Bahnhof Eberswalder Straße)

Ziemlich viele geschichtsträchtige Orte für die kurze Zeit oder? Mir fällt auf, dass du schon lange nichts alkoholisches mehr getrunken hast. Du hast jetzt zwei Möglichkeiten. Option 1: Setzte dich in die Tram M10 (Die sogenannte Party-Linie = sie verbindet Friedrichshain mit dem Prenzlauer Berg) und fahre bis zum U-Bahnhof Eberswalder Straße. Option 2: Du setzt dich wieder auf deinen Schemel und fährst gemütlich bis direkt vor den Prater Biergarten, der direkt an dem U-Bahnhof Eberswalder Straße liegt. Du wirst nicht glauben, was dich gleich erwartet. Das Eingangsschild des Prater Biergartens erinnert dich vielleicht an den Eingang eines Rocker-Clubs, aber lass dich davon nicht abschrecken. Sobald du die ersten zehn Meter in Richtung des Innenhofes gegangen bist, siehst du schon die großen Kastanien-Bäume, die Lichterketten in den Ästen, die vielen lachenden und Spaß habenden Menschen und die Bierbänke. Soweit das Auge reicht. Hier fühle ich mich immer sehr wohl. Wenn du offen dafür bist, Gespräche mit Fremden zu führen, ist hier wohl einer der besten Plätze. Denn ein Tisch ist viel zu groß für dich alleine und die Plätze sind nicht grad im Überfluss vorhanden (Der Prater ist gut besucht). Da lässt es sich wahrscheinlich nicht vermeiden, dass man in tolle Gespräche verwickelt wird.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 19:30 Uhr Ankunft Helmholzplatz (Italienisches Restaurant Trattoria Felice)

Hey – ich weiß, dass du dich festgequatscht hast, aber der Abend beginnt jetzt erst so richtig und am Verhungern bist du auch. Was hältst du von ausgezeichnetem italienischen Essen in entspannter Kiez-Atmosphäre? I know. Good idea! Aus diesem Grund habe ich mal mein aller liebstes Restaurant für dich rausgesucht (Trattoria Felice). Ich fühle mich dort jedes Mal sehr willkommen und ich kann dort das Essen, sowie den Weißwein wie nirgendwo anders genießen. Ein warmer und lauer Abend, dein Blick ist in Richtung des Helmholz-Platz gerichtet, du nimmst einen Schluck Wein, drehst die Nudel um die Gabel und bei dem Biss in die Pasta explodieren deine Geschmacksknospen vor Glückseligkeit. Von mir aus kannst du hier ruhig ein paar Stunden verbringen und einfach den Abend genießen.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 22:00 Uhr Ankunft Rosenthaler Platz (Volkspark am Weinberg)

Die Wampe ist gut gefüllt ne? Jetzt ist ein kleiner Spaziergang durch den Kiez Gold wert. Was für ein Glück, dass ich eine gute Strecke für dich kenne. Der Weg führt dich wieder an dem Prater Biergarten vorbei. Der Prater liegt in der Kastanienallee und diese gehst du jetzt schnurstracks bis kurz vor dem Rosenthaler Platz entlang. Auf der rechten Seite befindet sich der Volkspark am Weinberg, in dem du dich noch einmal mit einem Bier auf die Wiese setzen kannst, einen Blick in den Sternenhimmel riskierst und der Livemusik zuhörst. Langsam kann die Party starten oder?

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 23:00 Uhr Ankunft Torstraße (Tanz-Bar Muschi Obermaier)

Wahrscheinlich ist das „Muschi“ noch relativ leer, aber das wird sich in ein paar Minuten legen. Nutze die Chance und suche dir zu Beginn einen der wenigen Sitzplätze, bestell dir ein Bier und mache es so wie andere es sonst tun. Menschen beobachten die die Bar betreten und genießen. Gegen 24 Uhr sollte das „Muschi“ gut gefüllt sein und die ersten Leute haben sich bereits ein Bein von ihren harten Tanz-Moves verdreht. Das „Muschi“ ist nämlich für seinen ausgewogenen Mix an Oldies und Schlagern bekannt. Ich weiß, dass Berlin die Techno-Hauptstadt ist und wenn du mir vorher gesagt hättest, dass du lieber Techno magst, hätte ich die Route anders gewählt. Komm jetzt runter und lass dich einfach von den Menschen dort treiben und habe Spaß. Bring deine Sohlen zum Glühen und schwitze den ganzen Alkohol wieder aus, sodass du später beim Einchecken am Flughafen keine Probleme bekommst.

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 4:00 Uhr Die Lichter gehen an (Ein Döner-Laden vor dem „Muschi“)

Du hast gefeiert wie der Prinz von Bel Air und bist hungrig wie ein Tiger. Wie gut, dass ich dir immer noch auf die Nerven gehe und dich mit guten Ratschlägen versorge. Döner!!! Es gibt nichts besseres, als einen gelungenen Tanzabend mit einem Mitternachts-Döner zu vollenden. Ich sage es wirklich sehr ungern, aber die Zeiger der Uhr schlagen gegen dich. Lass uns langsam wieder auf den Weg zurück zum Flughafen begeben, wo dein Gepäck und deine Zahnbürste auf dich wartet. Denn du willst den netten Flugbegleiterinnen ja keinen schlechten Start in den Tag bescheren oder?

 

Nur 24 Stunden in Berlin – 5:30 Uhr Ankunft Flughafen Tegel

Ich würde dir jetzt noch gerne einen weiteren tollen Punkt nennen, den du jetzt noch machen kannst, aber auch der geilste Tag geht mal zu Ende. Es war echt toll mit dir und ich hoffe genauso, dass du eine vielseitige und Lustige Zeit hattest.

Falls jemand anderes noch Anmerkungen zu weiteren „Have-to-sees“ hat, der kann sich gerne im Feld der tausend Kommentare auslassen.

 

Bester Gruß,

Wolfgang vom MännerTagebuch

 

Pin It on Pinterest

Share This