Ein paar Dinge sollte jeder Mann können: Bierflaschen in jeder Lebenslage öffnen, seinen Namen rülpsen & furzen und natürlich den weltbesten Papierflieger basteln.

Diese speziellen Fähigkeiten brauchen Männer in der Schulzeit, als Studenten, im Job und später, um diese an ihre Söhne weiterzugeben.

Wenn die Skills eines Papieringenieurs gefragt sind, und es darum geht seinen Mann zu stehen, dann fangt gar nicht erst an einen Papierflieger aus eurem Gedächtnis zu bauen.

Keiner will einen krumm und schief gefalteten Papierflieger sehen, der abstürzt, sobald er eure Fingerspitzen verlassen hat. Es geht einzig und allein darum einen Papierjet zu falten, der alle anderen um Kilometer übertrieft – Reichweite und Ausdauer – Männer!

Die drei folgenden Designs sind altbewährt (ihr könnt euch nicht vorstellen, wieviel Wissenschaft hinter der Kunst des Faltens von Papierfliegern steckt) und perfekt für Anfänger geeignet. Natürlich können auch die Fortgeschrittenen und Profis unter euch etwas lernen. Die Reihenfolge ist von leicht zu schwer, sodass ihr für jedes Level und Alter die beste Papierjet-Anleitung findet.

Solltet ihr euch gerade auf der Arbeit befinden und Bedenken haben, ob es angebracht wäre, die Papierflieger gleich nachzubauen, dann schickt diese Anleitung einfach der ganzen Abteilung oder besser dem ganzen Unternehmen – mit dem Betreff: Mann oder Memme | heute um 12 Uhr!

 

Der Bulldog-Dart (Papierflieger für Anfänger)

Dieser Papierflieger ist die perfekte Erwärmung. Er ist einfach nachzubauen, bedarf nur ein paar simplen Faltrunden und fliegt ganz okay. Ihr werdet damit keine Schönheitspreise gewinnen, aber für den einen oder anderen Wettkampf in der Kreisklasse reicht es völlig.

Schritt 1: Als erstes faltet ihr einfach das A4-Blatt in der Länge in zwei gleichgroße Hälften.

 

Schritt 2: Falte anschließend die zwei oberen Ecken nach unten, sodass diese die Falte in der Mitte berührt. Dieser ist wahrscheinlich das Erste, was ihr als Kind gelernt habt – im Zusammenhang mit mittelmäßigen Papierfliegern versteht sich.

 

Schritt 3: Drehe anschließend den Flieger um und falte die Ecke nochmal zur mittelernen Faltkante.

 

Schritt 4: Nachdem beide Seiten gefaltet wurden.

 

Schritt 5: Falte die Spitze des Papierfliegers nach unten, sodass sie mit den vorherigen Faltkanten abschließt.

 

Schritt 6: Falte den Flieger in der Mitte, sodass beide Flügel nach oben zeigen. Jetzt seht ihr schon die platte Nase – was den Namen Bulldog-Dart erklärt.

 

Schritt 7: Falte die Flügel nach unten, sodass diese ein einer Liner mit der platten Nase sind. Wiederhole dieses auf der anderen Seite.

 

Schritt 8: Der fertige Bulldog-Dart: Dieser fliegt besser, wenn er mit einer geringeren Geschwindigkeit geworfen wird. Die Tendenz ist, dass dieser Flieger meist zu stark geworfen wird, wodurch das Papierflugzeug von der schweren Nase nach unten gezogen wird. Gib ihm einen geringeren Anstoß und du wirst viel bessere Ergebnisse erzielen.

 

 

Der Harrier (britisches Kampfflugzeug)

Dieses ist eine fortgeschrittene Anleitung für ein Papierflugzeug. Die Schritt für Schritt Faltanleitung enthält ein paar mehr Zwischenschritte. Dafür fliegt er aber etwas besser als der Bulldog-Dart. Der Harrier ist ein stylischer Kampfflieger, mit dem ihr viele Schlachten für euch entscheiden werdet.

 

Schritt 1: Starte auf demselben Weg wie mit dem Bulldog. Falte das A4-Blatt in der Länge, sodass zwei gleichgroße Hälften entstehen.

 

Schritt 2: Falte die beiden oberen Ecken zur Mitte, sodass diese sich in der Mitte fast treffen.

 

Schritt 3: Falte die komplette Spitze nach unten, sodass ein Brief entsteht. Wichtig: Achte darauf, dass ca. 1 cm unten frei bleibt.

 

Schritt 4: Falte die oberen Ecken erneut nach innen. Ein kleines Dreieck sollte unterhalb der neuen Spitze stehen bleiben.

 

Schritt 5: Falte das kleine Dreieck nach oben, sodass die oberen Ecken halten.

 

Schritt 6: Falte den Papierflieger in der Mitte nach oben, sodass die Flügel nach oben zeigen. Wichtig:Das kleine Dreieck muss an der unteren Seite zu sehen sein.

 

Schritt 7:Falte die Flügel nach unten, sodass diese mit der unteren Kante übereinstimmen.

Der fertige Harrier: Dieser selbstgebastelte Flieger sieht unglaublich cool aus und hat durch das Dreieck eine enorme Stabilität.

 

 

The Hammer – Der Profi Papierflieger!

“The Hammer” ist definitiv ein Flieger für erfahrene Bastler – auch wenn es noch weitaus komplexere Papierflieger gibt. Die Fertigstellung erfordert wesentlich mehr Faltschritte als bei den beiden Vorherigen, aber die Mehrarbeit lohn sich wirklich. Mit diesem Flieger und etwas Übung steigt ihr in den Olymp der Papierpiloten auf!

 

Schritt 1: Die Anleitung für diesen Papierjet startet etwas anders als die eines durchschnittlichen Verlierers. Falte als erstes die obere linke Ecke nach rechts unten, sodass die obere Kante auf der Rechten liegt und so ein 90° Winkel entsteht.

 

Schritt 2: Wiederhole diesen Vorgang mit der oberen rechten Ecke.

 

Schritt 3: Jetzt solltest du ein Blatt mit zwei Faltkanten vor dir haben, welche ein X bilden.

 

Schritt 4: Jetzt falte die obere rechte Ecke nach unten, sodass die rechte Seite auf der Faltkante (oben links nach unten rechts) liegt.

 

Schritt 5: Wiederhole dieses Spiegelverkehrt mit der oberen linken Ecke.

 

Schritt 6: Falte anschließend den Papierflieger in der Mitte, sodass die beiden Flügel nach oben zeigen. Falte die Flügel wieder zurück, denn wir benötigen anschließend die mittlere Faltkante.

 

Schritt 7: Nach dem Du den vorherigen Schritt rückgängig gemacht hast, falte die obere (platte) Spitze nach unten, sodass diese genau auf der Unterseite liegt.

 

Schritt 8: Falte die oberen Ecken nach unten, sodass diese mit der mittleren Faltkante abschließen.

 

Schritt 9: Mache den vorherigen Schritt rückgängig, denn wir brauchen nur die dadurch entstandenen Faltkanten.

 

Schritt 10: Falte jetzt die untere (platte) Spitze nach oben, sodass die Kanten auf den neuen Faltkanten liegen.

 

Schritt 11: Falte jetzt die seitlichen Kanten nach innen, sodass auch diese die neuen Faltkanten berühren.

 

Schritt 12: So sollte der Papierflieger jetzt aussehen.

 

Schritt 13: Falte die Flügel ein weiteres Mal nach innen. Jetzt sollte Dein Papierflieger durchgehende Flügel haben (von oben nach unten).

 

Schritt 14: Falte jetzt die obere Spitze nach unten, sodass diese mit den Ecken der letzten Faltkante abschließt (Spitze der beiden Flügel).

 

Schritt 15: Falte jetzt den Papierjet in der Mitte ach oben, sodass alle Faltkanten zu sehen sind. Durch die vielen Lagen und die Dicke des Papieres kann es etwas schwieriger werden. Nimm dir daher etwas mehr Zeit und versuche perfekte Kanten zu basteln.

 

Der fertige Hammer. Dieser “Bad Boy” fliegt wie ein Traum und landet eventuell nie wieder.

 

MännerSpam

Der coolste Newsletter der Männerwelt!

You have Successfully Subscribed!