Instagram hat sich in den letzten Jahren zu einem seriösen Tool für Content Marketing, Networking und Kundenbildung für Einzelpersonen und Marken entwickelt.

Mit über 200 Millionen monatlich aktiven Mitgliedern, die 60 Millionen Bilder teilen und täglich 1,6 Milliarden Likes abgeben, ist Instagram mittlerweile eine der beliebtesten Social-Networking Seiten der Welt.

Die Interaktionsraten für Marken in den meisten sozialen Netzwerken liegen unter 0,1%. Instagram bläst sie alle weg. Die durchschnittliche Instagram-Interaktion für Unternehmen war in einer Forrester-Studie 58 Mal höher als bei Facebook.

Gegen Zahlen wie diese lässt sich nur schlecht anreden – dabei handelt sich nur um Durchschnittswerte – und als Online Marketer versichere ich, dass es nicht dein Ziel sein sollte durchschnittlich zu sein.

Natürlich klingen 58 Mal mehr Interaktionen als auf Facebook großartig. Du darfst aber nicht vergessen, dass es auch wesentlich schwerer dadurch ist aus der Masse herauszustechen. Egal ob du eine große Marke vertrittst oder dir Gedanken machst, wie du auf Instagram berühmt werden kannst. Ich will nicht, dass du versuchst durchschnittlich zu sein. Ich WILL, dass du nach den Sternen greifst und ein Unicorn wirst. Einzigartig effektiv, damit du eine größtmögliche Zielgruppe ansprichst.

Dieses Ziel erreichst du, indem du diese 11+2 erstaunlichen Instagram-Hacks bei der Planung deiner Social-Media-Strategie beachtest. Schau dir diese praxiserprobten Ideen für deine Instagram-Bildunterschrift (in Fachkreisen Captions), Hashtags, Profile an und verstehe, was du auf Instagram posten musst, um nicht nur mehr Follower zu erhalten, sondern auch deine Reichweite und Interaktionen zu erhöhen.

1. Streue deine Hashtags überall

Es ist total toll, dass du den #MaennerTagebuch Hashtag für dein Unternehmen erstellt hast. Aber: Wer kennt ihn und teilt den Inhalt über dich? Stelle sicher, dass der Hashtag in deinem Profil vorhanden ist, aber schau dir auch die Offline-Welt an. Drucke ihn auf deine Rechnungen, lass ihn in gedruckter Werbung und auf Schildern in deinem Unternehmen sowie auf relevanten Events sichtbar werden.

Falls du im Radio oder sogar im TV unterwegs bist, fordere Leute dazu auf, deinen Hashtag zu verwenden! Integriere Online- und Offline-Kampanien, indem du sicherstellst, dass dein Hashtag auch in deinen anderen sozialen Profilen, auf deiner Webseite und in deinen E-Mails zu finden ist. Vertraue nicht einfach darauf, dass die Leute es schon finden werden.

 

2. Verwende kreative Hashtags

Wenn es um Ideen zum Thema Instagram Captions (Beschriftungen) geht, muss dir mehr einfallen, als die offensichtlichen 1-Wort-Hashtags. Sicherlich willst du diese auch verwenden, aber wechsle sie ab und zu und verwende Hashtags, um einen Teil deiner Geschichte zu erzählen. Sei lustig, ironisch oder unverschämt. Aber sei auf keinen Fall LANGWEILIG.

3. Beteilige dich an Konversationen

Verwende für jeden Post einen Mix aus themenbezogenen Hashtags, wie zum Beispiel #sofatisch für einen Tisch, aber auch aktuelle und extrem populäre Hashtags wann immer du die Möglichkeit hast.

Die wirklich spezifischen Hashtags sind oft extrem lange Schlüsselwörter, weil sie das Produkt genau beschreiben und dir helfen, die richtigen Leute zu finden. Aber die universell aktuellen Hashtags, wie #instadog, #tbt, #fashion oder eben einfach nur #fun, sorgen dafür, dass du von mehr Leuten gesehen wirst. Für ein so großes und lautes soziales Netzwerk wie Instagram benötigst du unbedingt beide Teile.

 

4. Mach Das Beste Aus Deiner BIO URL

Es ist die absolute Basis deines Instagram-Profils. Willst du wirklich, dass deine BIO URL einfach nur auf deine Webseite verlinkt: jetzt und für alle Zeiten? Verändere den Link wenigstens alle 2 Wochen und verwende diesen klickbaren Link in deiner BIO um Traffic zu deinem neusten und besten Inhalt zu lenken.

 

5. Verwende beschreibende Überschriften

Auch wenn ein Bild oft mehr sagt als 1000 Worte, so kann man dennoch nicht gänzlich auf sie verzichten. National Geografics ist großartig darin neben ihren Fotos Geschichten zu verwenden, um Reichweite und Interaktionen zu generieren. Während andere Firmen doof aus der Wäsche blicken, ist NatGeo zu einer der besten Marken auf Instragram geworden und hat mittlerweile mehr als 50 Millionen Follower.

So wie auch die anderen Instagram-Tipps, die hier genannt sind, muss sich auch dieser Tipp gemeinsam mit dir entwickeln. Wundere dich also nicht, wenn es sich zunächst komisch anfühlt. Dein Schreibstil wird sich verbessern, während du deine Instagram-Stimme für dein Unternehmen findest.

6. Setze beim Influencer-Marketing alles auf eine Karte

Suche die Profile von allen Personen aus, die du als Influencer (eine Person, die die Leute beeinflusst, von denen du gesehen werden möchtest) in deinem Bereich identifiziert hast und folge ihnen,um jedes Mal informiert zu werden, wenn sie neue Inhalte posten. Du kannst dann auch regelmäßig mit ihnen interagieren und eine ihrer Lieblingspersonen und Marken werden. Persönlichkeit und Authentizität zahlt sich aus und das werden auch deine Instagram-Vorbilder merken.

7. Entferne alle Fotos von deinem Profil, auf denen du ungewollt „getagged“ wurdest

Es ist möglich, ausschließlich den besten benutzergenerierten Inhalt über dich oder deine Person zu pushen. Auch wenn du getaggte Fotos nicht vollständig von der Seite löschen kannst, so kannst du sie über „Tags bearbeiten“ und „In meinem Profile verbergen“ zumindest unsichtbar machen! Das erfüllt ebenfalls seinen Zweck.

 

8.genehmige Foto-Tags, bevor der Inhalt auf deinem Profil Angezeigt wird.

Da wir gerade davon sprechen, dir mehr Kontrolle darüber zu geben, welche markierten Fotos in deinem Profil angezeigt werden. Du kannst deine Instagram-Einstellung so ändern, dass markierte Fotos nicht angezeigt werden, wenn du sie nicht vorher genehmigt hast. Du findest diese unter “Optionen”, “Fotos von dir” und “manuell hinzufügen”.

Ich versuche mir einen Grund auszumalen, warum eine Firma dies NICHT tun sollte…. Nein, mir fällt keiner ein. Du solltest dies unbedingt einrichten, um potentiell peinliche Situationen zu vermeiden.

 

9. Entwickle Deinen Eigenen Instagram-stiel.

Es liegt in der Natur des Menschen, sich anzupassen. Auf Instagram aber will man auffallen. Aus diesem Grund zeigen wir beispielsweise bei MännerTagebuch nur Posts von Büchern. So denkt jeder, der unsere Post im Buchformat sieht, sofort an uns. Solche Posts steigern die Wiedererkennung und die Marke. Schau selbst:

10. Hole dir die einheimischen Kunden. 

Sieh dir an, was in einem bestimmten Bereich passiert (z.B. in der Nachbarschaft, einer Stadt oder einem Platz), indem du in das Suchfeld klickst und nach einem Ort bzw. einem Platz suchst. Alle ortgebundenen Beiträge für deinen Suchbegriff werden dir dann angezeigt.

11. Vergesse den Call-to-Action nicht! 

Wie jedes andere soziale Netzwerk ist auch Instagram eine Kommunikations- und keine Sendeplattform. Was sollen deine Follower tun, wenn sie einen Post gesehen haben? Sollen sie ihn liken oder oder andere Leute taggen? Du entscheidest, zu welchem Handlungsaufruf du deine Follower animieren möchtest. Das Wichtigste ist, dass du es tust.

 

12. Instagram-Posts sind keine Praktikantenjobs

Viele Unternehmen behandeln Instagram noch immer sehr stiefmütterlich. Dein Instagramprofil ist für viele potentielle Kunden der erste Eindruck bzw. der erste Kontakt zu deiner Marke. Der größte Fehler ist also, diese Aufgaben als lästiges Übel zu sehen und es zu versuchen, so schnell wie möglich abzugeben. Follower merken den Unterschied zu durchdachten und qualitativ hochwertigen Accounts. Erstelle einen Redaktionsplan, lass andere Leute Korrekturlesen und optimiere so deine Posts stetig.

 

13. Folgen und Entflogen | Vorsicht vor Bots

Folge den aktivsten Followern deiner Konkurrenten. Aktive Follower sind die, die alles kommentieren und liken. Es gibt mittlerweile schon viele Agenturen, die hierfür Bot-Lösungen anbieten – Finger weg! Greife auf deutsche Anbieter zurück, die diese Arbeit noch händisch erledigen. Andernfalls läufst du große Gefahr, dass Instagram dich als Fake-User (Bot) einstuft. Instagram ist kein Thema, dass das so einfach zu durchschauen und schon garnicht vorherzusehen ist. Oft spart man Geld am falschen Ende und zahlt über das eigene Zeitkonto zu viel drauf. Bei den meisten Instagram-Profilen kommt der Punkt, an dem die Follower-Zahlen zu stagnieren scheinen. Spätestens hier muss man sich Gedanken machen, wie man den Account wieder leistungsfähig macht. Wir haben in unserer Redaktion mit folgendem Tool sehr gute Erfahrungen gemacht und können dadurch individuelle Instagram-Lösungenanbieten, die bei unseren Kunden zu langfristig und kontinuierlich steigenden Follower-Zahlen führen, wobei die Interaktionsraten durch hochwertige und reale Follower ein identisches Wachstum aufzeigen.

 

Zusammenfassung: Wie bekommt man mehr Follower auf Instagram?

Um mehr Follower auf Instagram zu bekommen – folge diesen Schritten:

  1. Werbe für deinen eigenen Hashtag auf allen anderen Plattformen: deiner Webseite, E-Mail und anderen Kanälen der sozialen Medien.
  2. Werde kreativ mit deinen Hashtags. Sei lustig, ironisch oder unverschämt – aber nie langweilig!
  3. Beobachte themenrelevante und aktuelle Hashtags. Beteilige dich an den Gesprächen, um mehr Menschen zu erreichen.
  4. Nutze deinen Bio-Link, um den Traffic auf deine neuesten oder beliebtesten Posts zu lenken.
  5. Schreibe aussagekräftige Captions (Bildunterschriften). Storytelling wird dazu beitragen, Engagements und Austausch zu generieren.
  6. Interagiere mit den besten Influencern in deinem Umfeld und versuche, deren Lieblingsperson oder -marke zu werden.
  7. Möchtest du keine getaggten Fotos von dir oder deiner Marke auf deinem Profil? Bearbeite die Tags, um Bilder aus deinem Profil auszublenden.
  8. Passe deine Einstellungen so an, dass potenziell peinliche markierte Fotos nicht ohne deine Zustimmung angezeigt werden.
  9. Entwickle deinen eigenen, unverwechselbaren visuellen Stil. Finde heraus, wie du auffällst und setzte dieses um!
  10. Um über lokale Neuigkeiten informiert zu sein, verwende die ortsgebundene Suche: deine Nachbarschaft, eine Stadt auf die du in Anzeigen abzielen wilst oder eine Veranstaltung an einem bestimmten Ort.
  11. Verwende Call-to-Actions, um deinen Followern zu sagen, was sie mit deinen Beiträgen machen sollen. Finde clevere Wege, um Leute dazu zu bringen, deine Inhalte mit anderen zu teilen.

 

Vermarktest du dein Unternehmen auf Instagram? Solltest du Unterstützung für einen erfolgreichen Instagram-Auftritt benötigen, dann schau dir unseren Service an.

 

Hinterlasse unten in den Kommentaren auch gerne deine Instagram- Hacks, -Tipps- und -Tricks!

MännerSpam

Der coolste Newsletter der Männerwelt!

You have Successfully Subscribed!